Liste der Chromosomen

Chromosom 11

Chromosom 11 Chromosom 11
47
0.5
81
65.8
33.9
5.1

Transparenz schaffen

PLAAT3: Dieses Gen kodiert für ein Protein, das für den vollständigen Abbau der Organellen erforderlich ist, die in den Zellen im Zentrum der Augenlinse vorhanden sind, einem Bereich, der als ‚organelle free zone‘ (OFZ) bezeichnet wird. Dieser Abbau findet während der terminalen Differenzierung der Linse statt und sorgt für Transparenz, damit das Licht durch die Linse hindurchtreten kann, ohne gestreut oder absorbiert zu werden, was das Sehen verzerren würde.

Vom Papyrus zum Internet

Vom Papyrus zum Internet

Die Menschen haben schon immer nach Möglichkeiten gesucht, ihr erworbenes Wissen zu ordnen und aufzubewahren.

Weiter

Gewichtsprobleme

BSX: Ohne dieses Gen ist die Regulierung der Kalorienaufnahme gestört, und es kommt zu Gewichtsproblemen.

Marmorknochen

TCIRG1: Dieses Gen kodiert für ein Protein, das Gen, das am Protonentransport beteiligt ist. Dieses Gen verursacht, wenn es defekt ist, die Marmorknochenkrankheit (Osteopetrose), eine Krankheit, die durch eine Zunahme der Knochendichte gekennzeichnet ist.

Hervorragend

CDHR5: Dieses Gen kodiert für ein Protein, das an der Bildung von Mikrovilli auf der Oberfläche bestimmter Epithelzellen beteiligt ist.

Koriander or Seife

OR6A2 : Man schätzt, dass mehr als 15% der Europäer eine ausgeprägte Abneigung gegen Koriander haben. Für sie schmeckt dieses aromatische Kraut angeblich nach Seife oder sogar nach zerdrückten Bettwanzen. Dieser tiefe Ekel könnte eine genetische Erklärung haben: eine genetische Variation im OR6A2-Geruchsrezeptor.

Leben gestalten

YAP1: Dieses Gen kodiert für ein Protein, das nicht nur bei der Zellproliferation und Geweberegeneration, sondern auch bei der der Kontrolle von Organform und -größe eine Rolle spielt.

Pigmentierung

TYR: Dieses Gen ist an der Herstellung von Melanin beteiligt, einem Pigment der Haut und der Haare.

Goldmedaille?

ACTN3: Dieses Gen kodiert für ein Protein, das für die Struktur der Muskeln wichtig ist, vor allem bei schnellen, intensiven Bewegungen. Etwa 18 % der Bevölkerung verfügen nicht über das ACTN3-Protein. Das Fehlen von ACTN3 wird mit einer besseren Kälteresistenz und einer besseren körperlichen Ausdauer in Verbindung gebracht!

Ein innerer Wecker

CRY2: Dieses Gen kodiert für ein Protein, das an unserem täglichen Biorhythmus beteiligt ist.

Muskelkater

LDHA: Dieses Gen kodiert für ein Enzym, das an der Produktion von Laktat/Milchsäure beteiligt ist, beispielsweise nach sportlicher Betätigung. Ein Überschuss an Milchsäure im Muskel führt zu Muskelkater.

Eine feine Nase

OR10A5: Diese Gruppe von Genen ist an der Wahrnehmung von Gerüchen beteiligt.

Das Sauerstofftaxi

HBB: Gen für das Protein Hämoglobin, das den Sauerstoff in unserem Blut transportiert.

CHROMOSOME WALK
Scroll Up