previous
Slide 1
Slide 2

Der Informatiker

Simon ist Informatiker und an der Entschlüsselung des Genoms der Schimpansen interessiert. Er schreibt Programme, die es ermöglichen, die Gene in der DNA zu bestimmen. Sein Ziel ist zu verstehen, warum ein Tier, das auf genetischer Ebene mit dem Menschen so eng verwandt ist, trotzdem so verschieden aussieht.

 

Die Biologin

Mary ist eine Biologin mit ausgeprägtem Interesse an Informatik. Sie nutzt ihre Programmierkenntnisse, um den Kollegen in ihrem Labor zu helfen. Dafür entwickelt sie „maßgefertigte“ Software, mit der sehr komplexe, experimentelle Daten schnell analysiert, verglichen und gespeichert werden können.

Slide 3
Slide 4

Der Chemiker

Peter arbeitet an der Entwicklung neuer Medikamente. Er konnte die virtuelle Struktur eines Moleküls modellieren, das mit einem Virus in Wechselwirkung treten kann und somit eine Infektion verhindern könnte.

Bioinformatiker/in – ein Rezept

Zutaten:

  • Eine großzügige Portion Biologie
  • Ein Löffel Programmierkenntnisse
  • Eine Prise Mathematik
  • Ein Spritzer Statistik
  • Ein Hauch von Laborerfahrung (wahlweise)

Gewürze: je nach Geschmack der Kandidaten und der aktuellen Angebote.

Es gibt viele verschiedene „Profile“, entsprechend der verschiedenen Spezialisierungen der Bioinformatik. Meistens erwerben Bioinformatiker während ihres Studiums Kenntnisse in mehreren Fächern, beispielsweise Molekularbiologie, Physik, Mathematik, Statistik oder Programmierung. Die Bioinformatik ist heutzutage keine Zusatzausbildung der Biologie mehr, sondern wird als eigener Masterstudiengang angeboten, der zum Doktorat befähigt.

Und anschließend?

Die Bioinformatik berührt alle Aspekte der Naturwissenschaften. Sie kommt auf jeder Ebene der Forschung zum Einsatz, und ihre Anwendungen werden täglich von Wissenschaftlern genutzt. Ein Abschluss in Bioinformatik ermöglicht sowohl eine akademische Laufbahn als auch eine Karriere im privaten Sektor, beispielsweise in der Pharmaindustrie, im Patentwesen oder im Investmentbanking. Daher ist die Bioinformatik eine junge wissenschaftliche Disziplin mit erstaunlichen und vielfältigen beruflichen Möglichkeiten.

Slide 5